Droht dem Alpencasino das endgültige Aus?

Die Spielbank Garmisch-Partenkirchen könnte vor dem Aus stehen. Die Erträge sinken, Stellenkürzungen sind bereits die Folge. Für die Gemeinde geht es hier um viel Geld.

Die Spielbank Garmisch-Partenkirchen könnte vor dem Aus stehen. Die Erträge sinken, Stellenkürzungen sind bereits die Folge. Für die Gemeinde geht es hier um viel Geld.

Für die Spielbank Garmisch-Partenkirchen sind schlechte Zeiten angesagt und das gilt nicht nur für das laufende Jahr. Bereits seit 2005 sind die Erträge am sinken. Das Jahr 2004 war mit einem Bruttospielertrag in Höhe von 28 Millionen Euro das letzte erfolgreiche Jahr. 2010 sank dieser Betrag bereits unter die Zehn-Millionen-Euro- Grenze.

Wenn nicht große Veränderungen eintreten, dann muss die Spielbank in den nächsten zwei bis vier Jahren die Tore schließen. Die erste Maßnahme, Stellen zu kürzen, steht bereits an. Da die staatlichen Casinos in Bayern an der Zehn-Millionen-Euro-Grenze gemessen werden, sieht die Zukunft für das Garmisch-Partenkirchner Alpencasino nicht rosig aus.

Auch in diesem Jahr können keine positiveren Ergebnisse erwartet werden. Die ersten vier Monate verliefen wie in den vergangenen Jahren. Die stetigen Verluste machen sich auch in den Kassen des Rathauses bemerkbar, da die geringeren Einnahmen im Alpencasino auch weniger in seine Kassen fließen lässt. Im letzten Jahr gingen nur knappe 1,5 Millionen Euro in die öffentliche Kasse, 150.000 Euro weniger als 2009.

Tragisch ist natürlich die Tatsache, dass die Gemeinde nicht nur weniger Einnahmen erhält, gleichzeitig müssen Arbeitsplätze gestrichen werden. Das bedeutet natürlich eine zusätzliche Belastung für die Betroffenen. Die Mitarbeiten beschweren sich, dass die Situation mit besserer Vermarktung und Touristenwerbung verbessert werden könnte. Sie möchten um ihre Arbeitsplätze kämpfen.

Stellenkürzungen sind jedoch nicht das schlimmste Szenario. Das die Lotterieverwaltung in den neuen bayrischen Spielbanken insgesamt 140 Stellen abbauen möchte, sieht es für die derzeit 90 Beschäftigten grau aus. Möglicherweise verlieren 15 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz. Sollte sich jedoch die wirtschaftliche Lage in dem Casino nicht ändern, dann müssen zum Schluss die Tore geschlossen werden und alle Mitarbeiter müssen neue Stellen suchen.

Recommended
Advertise
© 2022 live casino kenya All rights reserved.